Strategie Meeting

Warum nicht alles bei uns Remote passiert

Stefan Pasch,

Auch ein Remote Team muss sich weiterentwickeln und sollte sich Ziele setzen, um besser zu werden. Aus diesem Grund und weil Facetime in Remote Teams wichtig ist, habe ich Karin und Velthy in Berlin getroffen, um uns über Management Themen von required auszutauschen.

Die Unterkunft

Das NOMADS Berlin, viel Platz für Kreativität

Natürlich sind wir immer auf der Suche nach einer passenden Unterkunft am liebsten eine grosse Wohnung die Platz, für alle die am Trip teilnehmen, hat. Das gestaltet sich nicht immer einfach, da unser Anspruch ist, dass jeder seinen eigenen Rückzugsort erhält, also ein eigenes Zimmer bekommt. Da wir dieses Wochenende zu dritt waren, hatten wir keine grossen Probleme eine passende und noch dazu schöne Wohnung zu finden. NOMADS BERLIN – perfekte Lage, geräumig, gemütlich, eingerichtet nach unserem Geschmack, mit einem grossen Tisch zum Arbeiten.

Wie läuft ein "Strategie-Meeting" bei uns ab?

In den letzten paar Jahren, war es nicht immer einfach, uns aus dem Tagesgeschäft herauszunehmen, um uns fokussiert Gedanken über die Firma und deren Strategie zu machen. Wir trafen uns zwar jedes Jahr für das Strategie-Meeting, wurden aber immer wieder unterbrochen, um dem Tagesgeschäft gerecht zu werden. Mittlerweile ist unser Team zu einer Grösse gewachsen, die es uns ermöglicht, dass sich die Geschäftsleitung auch mal 2 – 3 Tage am Stück nur auf strategische Arbeiten und die Geschäftsführung konzentrieren kann.

Wir trafen uns anfangs März 2018 über ein verlängertes Wochenende. Nutzten den Rest der jeweiligen Reisetage (Freitag und Montag), um uns privat Auszutauschen und zusammen fein essen zu gehen und konnten uns somit Samstag und Sonntag ungestört und fokussiert auf das Geschäftliche konzentrieren.

Effizient arbeiten, damit wir auch Zeit für Privates & Spass haben

Freitag haben wir den Nachmittag mit vielen Gesprächen verbracht, wo auch immer wir waren. Im Auto, beim Essen, im Kaffee, beim Spaziergang, bis wir dann unsere Unterkunft beziehen konnten.

Samstag, Workshop I:
Ok, zuerst gab es Frühstück im KRONE – kitchen & coffee – super lecker und sehr gemütlich. Kann ich uneingeschränkt weiter empfehlen. Anschliessend dann aber an die Arbeit (Thema: wo steht die Firma heute und wie können wir uns kurz- und mittelfristig verändern um unsere Ziele zu erreichen). Nachmittags einen Kaffee und weiter im Text. Am Ende des Tages waren wir mit den Resultaten mehr als zufrieden. ?

Sonntag, Workshop II:
Der Ablauf war der gleiche, nur dass wir einen anderen Fokus hatten (Thema: Wo sehen wir uns mittel bis langfristig und was müssen wir tun, um dort hin zu kommen). Nachmittags gingen wir dann etwas an die frische, sehr kalte Luft, um etwas die Sonne bei einem Spaziergang zu geniessen. Einmal über den Flohmarkt im Mauerpark, weiter an der Gedenkstätte der Berliner Mauer vorbei bis hin zur Mitte. Wir hatten einen Burger im Shiso Burger (wirklich gut, kein Schnick Schnack) und gingen Anschliessend ins Kino zur Abendunterhaltung für uns alt eingesessene Marvel-Fans.

Die -10 grad Frischluft Gallerie

Am Montag haben wir das schöne Wochenende ausklingen lassen. Gemeinsames Frühstück, Sachen packen und nochmal in Richtung Kreuzberg zu Karin's Lieblings-Shop.

Hier noch ein paar Empfehlungen für Berlin:

Burger: Shiso Burger Berlin
Indochinas: Umami Restaurant Berlin | Homemade indochinese kitchen
Italienisch: Mädchenitaliener
Cafe/Bistro: KRONE – kitchen & coffee
Wohnen: NOMADS BERLIN

Ich habe das Wochenende sehr genossen. Gemeinsame Zeit mit meinen Geschäftspartnern bzw. Team zu verbringen ist für mich sehr wertvoll. Ich geniesse dies umso mehr, weil ich am weitesten weg von allen lebe und deshalb physische Treffen für mich selten vorkommen.