Weihnachts-Trip 2017

Ein Trip nach Kopenhagen

Karin Christen,

Zusammen eine gute Zeit verbringen und dabei noch fein essen. Das sind die beiden wichtigsten Punkte, wenn wir uns persönlich sehen. Als verteiltes Team sehen wir uns nur vereinzelt an bestimmten Anlässen. Die gemeinsame Zeit ist daher sehr rar und deshalb so kostbar.

 

Als virtuelles Team, müssen wir zueinander Reisen, um uns persönlich zu treffen. Letztes Jahr fand unser Weihnachtsessen in Zürich statt, dieses Jahr durften wir zwischen einem Nachtessen in Zürich oder einem Städte-Trip wählen. Da wir alle gerne neue Städte bereisen, war ziehmlich schnell klar, dass unser Weihnachtsessen ein Städte-Trip wird. Also traffen wir uns alle in Kopenhagen.

Unterkunft

Normalerweise suchen wir uns jeweils ein nettes Apartment aus. Jedoch hat unser Team mittlerweile eine Grösse erreicht, wo es sich nicht mehr so einfach eine Wohnung finden lässt, dass jeder sein eigenes Zimmer haben kann. Deshalb sind wir zum ersten Mal in einem Hotel untergekommen. Das Designer Hotel SP34 passte perfekt zu uns. Stylisch aber cool! Jeder hatte sein eigenes Zimmer, um sich zurückzuziehen und die Lobby bat genug Raum, um zusammen Zeit zu verbringen (Tschau-Sepp!)

Weihnachtsessen und „Gschänkli“

Der erste Abend verbrachten wir im skandinavischen Restaurant Relae. Platz 39 der besten Restaurants der Welt.

Menu

  • Sunchoke tempura & juniper
    (Apple & Lemongras)
  • Pike perch, radish & bergamotte
    (Trout)
  • Celeriac, caramelized cream & coffee
    (Salsify, almond & smoked eggyolk)
  • Goose from Gothenborg & yellow beets
    (Nordlys & blackberry)
  • Charcoal ice cream & clementine
    (Roasted pumpkin tart)

Tagestrip nach Malmö, Schweden

Am zweiten Tag sind wir mit dem Zug nach Malmö gefahren. Die Zugfahrt haben wir dazu genutzt um unsere Weihnachtskärtlich für unsere Kunden zu unterzeichnen.

Weihnachtsmarkt in Kopenhagen

Bevor wir dann alle wieder abreisten, verbrachten wir die letzten paar Stunden mit Glühweihn und guten Gesprächen am Weihnachtsmarkt „Tivoli“ in Kopenhagen.

 

Es war sehr schön!

Vielen Dank an das dasallerbesteteamderwelt.de!